Seite 1 von 1

Lexware Export

Verfasst: 14.Mär.2019, 16:37
von cdn
Hallo Nena,

ich habe gerade das Lexware Export Plugin erworben. Leider lässt sich dies nicht so einfach mit Lexware nutzen. Es wäre super, wenn man das Plugin noch ergänzen könnte:

Kundenimport
- Hier überschneiden sich die Kundennummern mit den Buchungskonten. Könnte man ein abgespeichertes Feld einfügen Zahl X zu der Kundennummer addieren?
- Bei Privatkunden ist die Kontobezeichnung nach dem Import leer, da keine Firma eingetragen ist. Könnte man, wenn Firma leer ist hier dann Vorname + Nachname eintragen lassen?

Rechnungsimport
- Hier müsste die Kontonummer dann auch entsprechend angepasst werden.
- Der Export gibt als Habenkonto immer die 0 aus. Könnte man hier noch Felder einfügen für 19%, 7% und 0% USt. ? Dann sind die Konten auch direkt hinterlegt. Also bspw. 19% Kto. 8400 (SKR03)

Ansonsten: Super! Erleichtert die Arbeit ungemein. Können es so wie es jetzt ist nur leider nicht nutzen.

Viele Grüße
cdn

Re: Lexware Export

Verfasst: 17.Mär.2019, 16:02
von Support
Hallo!
cdn hat geschrieben:
14.Mär.2019, 16:37
- Hier überschneiden sich die Kundennummern mit den Buchungskonten. Könnte man ein abgespeichertes Feld einfügen Zahl X zu der Kundennummer addieren?
Diese Funktionalität gibt es im Prinzip schon in den Kundendaten. Dort ist ein Erlöskonto und ein Sollkonto vorgesehen. Ich würde dann also entsprechend Das Erlöskonto verwenden.
cdn hat geschrieben:
14.Mär.2019, 16:37
- Bei Privatkunden ist die Kontobezeichnung nach dem Import leer, da keine Firma eingetragen ist. Könnte man, wenn Firma leer ist hier dann Vorname + Nachname eintragen lassen?
Danke für den Hinweis, ist ab morgen gefixt.
cdn hat geschrieben:
14.Mär.2019, 16:37
- Der Export gibt als Habenkonto immer die 0 aus. Könnte man hier noch Felder einfügen für 19%, 7% und 0% USt. ? Dann sind die Konten auch direkt hinterlegt. Also bspw. 19% Kto. 8400 (SKR03)
Ist der Buchungssätze-Modus aktiv?

Liebe Grüße
Nena

Re: Lexware Export

Verfasst: 17.Mär.2019, 19:15
von cdn
Diese Funktionalität gibt es im Prinzip schon in den Kundendaten. Dort ist ein Erlöskonto und ein Sollkonto vorgesehen. Ich würde dann also entsprechend Das Erlöskonto verwenden.
Also hier kann ich beim Erlös und beim Sollkonto eintragen was ich möchte. Es bleibt als Sollkonto die Kundennummer und als Erlöskonto die 0. Btw: Wäre es nicht vielleicht sinnvoller die konten Soll- und Habenkonto zu nennen? :-)
Ist der Buchungssätze-Modus aktiv?
Ja ist aktiv.

Viele Grüße